Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kindergeburstag

Bücherkiste zum Blog-Geburtstag

Ich habe habe es nicht vergessen. Heute ist es nun soweit. Die Bücherkiste zu meinem ersten Bloggeburtstag wurde verlost. Ich danke euch für die lieben Glückwünsche und freundlichen Kommentare. Das hat mich alles sehr gefreut. Und nun einen Trommelwirbel bitte…Diese Bücher… gehen auf die Reise zu… …Fr.Null.Zwo.   Tatatata…. Ich wünsche Dir viel Lesespaß damit. Lieben Gruß Martamam

7. Mausgeburtstag

Wir haben gefeiert und zwar den 7. Mausgeburtstag und den 7. Monatsgeburtstag der Minimaus. Es gab viele Geschenke, viele Gäste, jede Menge Kuchen, Schokoküsse und Spaß. Die Maus war sehr zufrieden mit ihrem Ehrentag und auch unser Ausflug in die städtische Kunstgalerie zum „Kindergeburtstags-Special“ war ein voller Erfolg. Alle kleinen und großen Gäste waren neugierig auf Kunst und Kuchen und haben am Ende des Tages viel gelobt. Die Maus war nach den Festlichkeiten erschöpft aber glücklich und unsere Minimaus hat pünktlich zum Monatsgeburtstag begonnen, sich auf den Rücken zurück zu drehen. Was will ich mehr? Wenn mir vor 7 Jahren jemand prophezeit hätte, dass ich einmal drei Kinder haben würde, hätte ich nur laut gelacht. Drei war eine unvorstellbare Zahl für mich und ich bin jetzt sehr dankbar dafür, dass der Mäusepapa das gar nicht sooooo unvorstellbar fand. Die Maus ist nun also schon ein Schulkind und groß und vernünftig (meistens) und ich kann noch immer nicht so richtig glauben, dass ich die Mama dieses wahrlich zauberhaften Wesens bin. Mir geht es da wie mit dem Alter. Irgendwie …

Der 6. Mausgeburtstag

Unsere Maus wird ein Schulkind. Die Vorboten dieses viel zu schnell auf uns zueilenden Ereignisses sind 4 Wackelzähne, jede Menge Vorschul- und Rätselhefte im Bücherschrank und der 6. Geburtstag. Der wurde ein ganzes Wochenende lang gefeiert. Eine Ritterparty sollte es sein und die Uroma musste auch kommen. Mich stellen solche Wünsche vor eine nahezu unlösbare Aufgabe, denn ich will sie meiner Maus natürlich erfüllen, bin aber eher fantasielos, was diese Dinge angeht und vor allem mangelt es mir enorm an Zeit und Muße für die Vorbereitungen. Die Schwangerschaft ist auch nicht gerade förderlich, was Geduld und Energie anbelangt und ich hasse es, zu kochen. Wobei für mich das Kochen schon damit beginnt, dass ich den Herd einschalten muss. Immerhin habe ich als erste Maßnahmen schon Wochen vorher mit den Überlegungen und Online-Bestellungen gestartet. Mein Mann war da leider keine große Hilfe, weil beruflich sehr eingespannt und an diesen Themen auch nicht sooooo interessiert. Wenn ich keine Zeit finde die Partyausstattung einzukaufen (selbst basteln scheidet für mich immer dann aus, wenn es „im Akkord“ geschehen muss), dann muss sie eben zu …