Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kinderbuch

Bücherstapel im Juli oder Das passende Leben

Der Juli steckt irgendwie fest. Er ist voll und anstrengend, gleichzeitig will er so gar nicht vergehen. Wahrscheinlich ist das die Vorfreude auf den nahenden Sommerurlaub. Sie lässt alles langsamer werden, denn wir sind schon längst im Urlaubsgefühl und müssen doch noch einiges organisieren, letzte Dinge abarbeiten, das 3. Schuljahresende einläuten und KiTa-, Sommer-, Geburtstagsfeste feiern. Ich komme daher kaum zum Lesen. Trotzdem möchte ich euch endlich meinen Bücherstapel für den Juli vorstellen (von oben nach unten):

Bücherstapel

Bücherstapel im Juni oder Kuschelig und große Liebe

Ich habe auch für den Juni ein paar neue Bücher auf dem Stapel neben dem Bett , im Bad, auf der Couch, in der Küche und in meiner Handtasche liegen. Für euch habe sie jetzt einmal alle eingesammelt und ein Foto gemacht. Und vorstellen möchte ich sie euch natürlich auch. Die Bücher meines Monats Juni… Ein paar Kinderbücher sind auch dabei, denn beim abendlichen Vorlesen habe ich das ein oder andere davon schließlich in der Hand. Also auch gleich mal rauf auf den Bücherstapel damit. Und los geht es (von oben nach unten):

Bücher zum Bloggeburtstag – Rezensionen

Heute hat die Maus Geburtstag. Hurra. Aber nicht nur sie. Nein, auch mein Blog ist ein Jahr älter geworden. Er ist jetzt schon drei! Und weil ich mich immer wieder riesig über jeden einzelnen Leser freue, der sich auf meinen Blog verirrt, hier ein wenig herumstöbert, das ein oder andere liest und vielleicht sogar hängen bleibt, möchte ich euch zu diesem Geburtstag etwas zurück geben. Ich verlose die Bücher aus einem kleinen Bücherstapel. Was auch sonst? Denn um Bücher geht es in meinem Blog ganz oft und mit viel Bücherliebe in meinem Herzen verschenke ich sie auch gerne weiter.

Kinderbücher im Mai

Bücherstapel für nicht mehr ganz Kleine

Ich hatte euch noch einen neuen Bücherstapel für ältere Kinder versprochen.  Und weil vorgestern der 23. April und also Welttag des Buches war, passt das gerade ganz prima.  Hier ist er also, mein neuer Bücherstapel, in dem ich euch neue und alte Bücher vorstelle und euch verrate, warum sie fast alle etwas mit Ferien zu tun haben. Zuerst aber muss ich euch von diesem besondere Bilderbuch erzählen. Das Foto dazu entstand an einem regnerischen Tag mitten im Nirgendwo in Dänemark.

Bücher für Kleine

Mein Bücherstapel für ganz Kleine

Bei uns stapeln sich die Bücher nicht nur im Schlafzimmer sondern auch in den Kinderzimmern. Unser Kinderbuchregal platzt aus allen Nähten. Kein Wunder. Bei drei Kindern sammelt sich trotz regelmäßiger Besuche in der Bibliothek so einiges an. Ich kann Bücher nur schwer weggeben. Neulich habe ich aber endlich alles durchsortiert und dabei sind mir auch so manche unserer Buchlieblinge in die Hände gefallen. Ein paar davon möchte ich euch in diesem und in den kommenden Beiträgen gerne vorstellen.

Was wir zu Ostern lesen werden

Bald ist Ostern. Deshalb habe ich in der letzten Woche ein paar Geschenkideen in meinem Lieblingsbuchladen gesammelt. Bei uns gibt es neben Schokoladenosterhasen und Kuscheltieren natürlich immer auch jede Menge Bücher. Und weil Maus und Mäuserich in den letzten Jahren schon einige Osterbücher gelesen haben und inzwischen alle Hasen kennen, versteckt der Osterhase in diesem Jahr Geschichten über andere Tiere. Und wenn es doch Hasen sein sollen, dann ganz besondere…

Bücherstapel und Kuschelflosse

Der Mäuserich und ich haben uns verliebt. In den weichen blauen Fellfisch namens Kuschelflosse. Und auch die Maus hört gerne zu, wenn auch nicht abends, denn dafür ist es ihr zu spannend. Dem Mäuserich übrigens auch. Er mochte die Geschichten am Anfang so gar nicht alleine anhören. Und deshalb hingen wir am letzten Sonntag bei grauestem Winterwetter gemeinsam vor dem CD-Player und lauschten gebannt den Abenteuern von Kuschelflosse und seinen Freunden Emmi, Sebi und Herr Kofferfisch aus Fischhausen…

Bücherstapel oder Minus reißt aus

Dieses Mal hat es uns voll erwischt. Minus Drei kam zum einen als Hörbuch zu uns ins Haus (dafür ganz lieben Dank an das Bloggerportal von Random House – ihr macht mich und meine Mäuse mit den Rezensionsexemplaren sehr glücklich). Und dann landete es auch noch unter dem Weihnachtsbaum einer Tante. Das heißt, wir haben es jetzt einmal gelesen, einmal gehört und auch gleich noch einmal verschenkt. Dieses Mal ist der kleine Dinosaurier in großer Sorge um sein Haustier, das Urmensch-Mädchen die wilde Lucy. Sie ist ganz blau und zittert, ihre Zähne machen komische Geräusche! Sie lacht auch nicht mehr! Die Haustierärztin diagnostiziert: Lucy friert! Sie hat ja kein Fell.

Bücherstapel oder Das Schönste von Pittiplatsch

Und gleich noch etwas hat uns in den letzten Tagen viel Freude gemacht. Pittiplatsch, der krächzende Kobold. Ich bin mit ihm aufgewachsen, denn er tauchte 1956 zum ersten Mal im DDR-Kinderfernsehen auf. Ich erinnere mich gerne an den Kobold mit seinem kugeligen Bauch und seinen Freunden Schnatterinchen und Moppi und auch meine Kinder lernen sie nun bei unseren allabendlichen Sandmännnchen-Folgen auf DVD kennen. „Das Schönste von Pittiplatsch“ erzählt sieben spannende Kobold-Abenteuter mit Pitti, Schnatterinchen und Moppi.