Familienleben

simplify your life oder es könnte so einfach sein

Newborn kleine süße ZehenGestern unterhielt sich neben mir in der S-Bahn ein jüngerer Mann mit Dreadlocks (nichts gegen Dreadlocks) mit einer älteren Dame über die Vereinbarkeit. Das hörte sich ungefähr so an:

Er: „Ja, das hat ja Methode, dass neuerdings beide Eltern arbeiten sollen. Dann bekommt der Staat ja auch viel mehr Steuern.“

Sie: „Dabei ist es doch schon seit Jahrhunderten üblich, dass die Kinderchen lieber bei der Mutter zu Hause bleiben.“

Er:“Ja genau, damit geht es den Kindern doch auch viel besser.“

Ähm ja, und die Babys bringt der Klapperstorch… Ich schreibe dazu jetzt nichts weiter, denn ich denke, jeder der sich näher mit dem Thema befasst, kann sich solche Dialoge nicht mehr ernsthaft vorstellen.

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen