Aus unserem Familienleben
Schreibe einen Kommentar

Noch ein Geburtstag mit einer 4

imageLiebe kleine Minimaus,

heute bist Du nun 4 Monate alt und es wird Zeit für eine Grübelei.

Ähm *räusper*. 4 Monate also, die Du jetzt bei uns bist. Ich kenne Dich inzwischen ganz gut und Du gehörst schon selbstverständlich dazu. Maus und Mäuserich lieben ihre „niedliche“ (sagt Dein Bruder) kleine Minimaus und Du lachst, wenn Du sie siehst. Du bist ein freundliches,  umgängliches Baby und weinst wenig. An manchen Tagen gar nicht. Statt dessen lachst Du mich nach dem Schlafen, nach dem Stillen und beim Erzählen gut gelaunt an und probierst Dich an Deinen ersten „Worten“. Dein Bruder ist davon überzeugt, dass Du schon seinen Namen sagst und Deine Schwester darf Dich herumtragen, ohne dass es Dich stört.

Ich denke manchmal, dass Du so unkompliziert bist, wie es die Schwangerschaft und Entbindung mit Dir auch waren. Du hast Dir den Tag nach dem ET ausgesucht. Der war sonnig und wunderbar spätherbstlich und das wolltest Du wohl sehen. Immerhin hast Du beschlossen, uns etwas zum Nachdenken zu geben als Deine Herztöne im CTG schwankten. Unserer Hebamme gab es Anlass zum Einleiten. Das war okay, auch wenn ich mit der Maus noch zum Mittagessen bei der Oma verabredet war. Die Maus hat Dich an dem Tag jedenfalls schon mal auf dem Ultraschall gesehen, sie hat unsere Hebamme und den Kreissaal kennengelernt und sich über das Tönen aus dem Nachbarzimmer gewundert. Als unsere Hebamme erklärte, dass Du heute noch kämst, hat die Maus das für Gerede gehalten. Aber es stimmte. Nach einem Anruf bei der Oma, Mäuserichs KiTa und dem Mäusepapa ging es um 14.00 Uhr los und halb sieben warst Du da.

Du hast es mir nicht schwer gemacht. Ich weiß zwar nicht, warum ich das wirklich noch ein drittes Mal gemacht habe, aber es lief alles prima und frau vergisst das ja auch schnell. Du hattest Dir die Nabelschnur ums Beinchen gebunden. Das war der Grund für das kritische CTG, denn beim Strampeln war die Versorgung unterbrochen. Aber unter der Geburt war alles gut und die schon vorbereiteten kleinen Strampler und Hemdchen haben mir Mut gemacht. Wenn die Hebamme die Babykleidung zurecht legt, weiß ich, alles läuft gut.

Und nun ist das schon wieder 4 Monate her. Ich habe die Babyblues-Tage geschafft, das Wochenbett absolviert und mich in die Babytage hinein gefunden. Du kannst schon eine Minute auf dem Bauch liegen, beginnst Dich zu drehen und den Kopf alleine zu halten. Dein Knisterbuch „liest“ Du eine ganze Weile und greifst nach den Sternen (am Spielbogen). Wir sind ein gutes (Still)Team. Es läuft gerade prima und der baldige Frühlingsanfang sorgt für Unternehmungslust und Aufbruchsstimmung.

Meine herzige, freundliche Minimaus, ich freue mich auf die nächsten Monate mit Dir.

Deine Mama

0 Kommentare

Kommentar verfassen