Das Vereinbaren vereinfachen Mehr sein

Ein kleines Manifest

Gestern war nun der letzte Tag unseres 14tägigen Experiments zu meiner Blog-Philosophie. Die Zeit ist irre schnell vergangen und ich hoffe, dass alle, die dabei waren, ihren Alltag durch die Brille von WENIGER VEREINBAREN, MEHR LEBEN sehen konnten.

Es hat das Potenzial, den Familienalltag zu verändern. Vielleicht hast du das in den letzten 14 Tagen selbst schon gespürt?

Eine der Teilnehmerinnen fand es jedenfalls komisch, heute keine E-Mail mit einer Tagesaufgabe zu bekommen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle, die mit Ihren Fragen oder Kommentaren zum Gelingen beigetragen haben und vielen Dank auch für das positive Feedback zwischendurch. Ich freue mich sehr und fühle mich ein wenig ferngewärmt. Es hat mir großen Spaß gemacht, mit euch gemeinsam auszuprobieren, was es für jeden von uns heißen kann, weniger zu vereinbaren und mehr zu leben.

Um den Abschluss des Experiments ein wenig zu feiern, will ich dich einladen, dein eigenes Abenteuer zu beginnen!

Ich habe dafür mein Blog-Manifest fertig gestellt. Es ist ein kleines Herzstück, ein Nachgedenke und ein Nachgefühle, denn es beinhaltet die Quintessenz zu meiner Philosophie WENIGER VEREINBAREN, MEHR LEBEN.

Du erhältst einen ersten, kurzen (und kostenlosen) Leitfaden mit dem Vorgeschmack auf das eBook, das daraus einmal werden soll, wenn es groß ist. (Zum Jahresende, so mein erklärtes Ziel.)


Worum geht es?

Das kleine Manifest umfasst 49 Seiten, auf denen du etwas über meine Philosophie und über die wichtigsten Schritte zu mehr Frei(t)räumen erfährst. Ich stelle dir darin zwei wichtige Fragen und ich verrate dir, den kleinen Unterschied im Denken, der das Vereinbaren vereinfacht.

Und noch ein paar Dinge, die du auf den 49 Seiten meines Manifests erfahren wirst: 

  • Die beiden wichtigsten Fragen für mehr Frei(t)räume
  • Noch mehr über das irre Vereinbarkeitsding und warum es sich so falsch anfühlt, sich an die erste Stelle zu setzen
  • Warum es so wichtig ist, dass du DU bist
  • Warum wir als Mütter einzigartig sind, aber so selten danach handeln
  • Was du tun kannst, um deinen eigenen Weg zu finden
  • Herausforderungen, die dir auf deinem Weg begegnen werden
  • Das Toolkit für Vereinfacherinnen
  • Die MARTAMAM-MAP für erste Gedanken zu deinen Herzenswünschen und eigene Pläne zum Vereinfachen

Das Inhaltsverzeichnis:

 


Hier geht es zum Download:

Manifest "Wie du das vereinbaren vereinfachst" / Martamam-Blog

[activecampaign form=21]


Technische Anmerkung:

Das Manifest sollte auf allen Computern zu lesen sein, auf denen Adobe Reader installiert ist.


Ressourcenliste zum Manifest:

Link zur Seite



Möchtest du mir helfen?

Mein Manifest ist kostenlos. Wenn du möchtest, dass es mehr eigensinnige Mütter lesen, dann teile diesen Beitrag bitte und hinterlasse einen Kommentar oder empfehle das Manifest anderen weiter, die es interessieren könnte. Ich freue mich.

P.S. Mein nächstes Experiment zu WENIGER VEREINBAREN, MEHR LEBEN startet im März 2019 wieder. Du kannst dich schon jetzt auf die Warteliste setzen lassen, wenn du magst. Ich informiere dich dann rechtzeitig darüber, wann genau es los geht.

You Might Also Like

No Comments

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das:

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen